Nach der Visite von Wang Hao 2013 und dem couragierten Auftritt der chinesischen Schachweltmeisterin Hou Yifan 2015 stellt sich mit Wang Yue, geb. 31. 3. 1987, in diesem Jahr ein weiterer Großmeister aus der aufstrebenden „Schach-Weltmacht“ China vor.
Wang Yue stammt aus Taiyuan in der Provinz Shanxi, der Nachbarregion von Xi‘an, also der Stadt, mit der Dortmund 2017 ein 25-jähriges Partnerschaftjubiläum begeht.
Yue begann mit acht Jahren Schach zu spielen. 1999 wurde er Weltmeister U 12, 2005 und 2013 chinesischer Meister, 2008 geteilter Sieger des 1. FIDE-Grand-Prix und 2010 Studentenweltmeister. 2014 gewann er mit der chinesischen Nationalmannschaft die Schach-Olympiade und damit das weltweit wichtigste Turnier für Nationalmannschaften. Seine beste ELO-Wertung betrug 2756 Punkte. Derzeit belegt er mit 2706 Punkten den 41. Rang in der FIDE-Weltrangliste.